2018.07.14. Das Thema des Monats: der Wörthersee Teil 2.

Wir setzen mit dem Projekt „Thema des Monats“ fort (Teil 1,). Das Thema in Juli ist der WÖRTHERSEE. Beim Landschaftsfotografieren geben die guten Lichtverhältnisse schon den halben Erfolg. Die richtigen Profis wählen den richtigen Spot durch mehrere Feldstudien (Geländebesichtigung), und Untersuchung des Verlaufs der Sonne und der Sternen aus. Trotz allem kann natürlich vorkommen, dass etwas sich nicht gemäss der Vorstellung entwickelt und das Fotografieren wiederholt werden muss. Aber wann sind denn diese gute Lichtverhältnisse? Meistens um den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, wenn die Sonne nocht nicht oder nicht mehr so hoch ist. Am spät Nachmittag, wenn die Sonne immer niedriger verläuft, verschieben sich die Lichter immer mehr aus dem gelblichen in den rötlichen Bereich. Die Zeitperiode kurz bevor Sonnenuntergang nennt man „goldene Stunde“, die kurz danach „blaue Stunde“ (in Morgendämmerung sind sie in umgekehrter Reihenfolge). Die Aufnahme unten habe ich in Maria Wörth gemacht. Gerade konnte ich noch die letzten Augenblicke der blauen Stunde nutzen. Das Wasser – dank der Flaute – hat das Bild der Halbinsel reflektiert.

Weitere Infos über die goldene und blaue Stunde:

https://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Stunde_(Fotografie)

https://de.wikipedia.org/wiki/Blaue_Stunde

 

 

#liebezumlicht #fenyszeretete #GaborFoto #Woerthersee #wortito#fotoworkshop #ahonaptemaja #themadesmonats

Schreibe einen Kommentar